Systemische Therapie

Jeder Mensch ist im Laufe seines Lebens mit unterschiedlichen Krisen konfrontiert. Seien es entwicklungsbedingte oder von außen kommende akute oder chronische Ereignisse, denn wir bewegen uns ständig in sozialen und institutionellen Systemen.

„Symptome“ haben immer eine Bedeutung bzw. Funktion: das problemgenerierende Interaktionsmuster ist also zu etwas gut.

Ziel der Beratung/Therapie ist es, Handlungsalternativen zu schaffen, die zu Ihnen passen, und es Ihnen ermöglichen, ein „selbstbestimmteres“ Leben zu führen.

Dabei geht die systemische Therapie davon aus, dass die notwendigen Ressourcen in jedem Menschen vorhanden sind – sie müssen nur wiederentdeckt werden.

Systemische Therapie setzt hierbei ganzheitlich an.

Ich betrachte somit nicht nur Sie, als Einzelperson, sondern wir schauen uns gemeinsam auch Ihr Umfeld, Ihren sozialen Kontext und gegebenenfalls Ihre Herkunft/Familiengeschichte an.

Die systemische Therapie ist ein lösungsorientierter Ansatz mit eher niedriger Stundenzahl, jedoch über einen längeren Zeitraum, je nach Ihrem Bedarf.

"Man kann nicht nicht kommunizieren"

(Watzlawik)